Dieses Blog durchsuchen

Montag, 16. April 2012

Off topic: Frischernährung, Salmonellen und Trockenfutter

Eines der beliebtesten Argumente gegen Frisch-, also Rohernährung für Katzen und Hunde ist die angebliche Keimgefahr: Salmonellen, E. coli, Campylobacter, Yersinien, Clostridien, Giardien etc. pp. Die Botschaft ist stets: Leute, kauft Fertigfutter, rohes Fleisch ist eine Bakterienbombe! Eure Tiere werden alle krank! Und ihr auch!

Warum aber warnen die ach so besorgten Experten

- i. d. R. Tierärzte, die direkt im Sold von Futterherstellern stehen oder mit Futterverkauf in der Praxis Umsatz machen -

niemals vor Trockenfutter?

Immer wieder werden Salmonellen und andere Keime im Trofu (und auf Kauartikeln) gefunden. Nicht nur in den USA, auch bei uns.

Doch darüber schweigen sich die Barf-Warner konsequent aus. Kein Pieps über die Risiken von Trofu.

In den USA warnen Kinderärzte schon lange: Hände weg vom Trofu - Bakteriengefahr! Trofu raus aus Küche - Bakteriengefahr! Krabbelkinder vom Trofu-Napf fernhalten - Bakteriengefahr!

Wer aber empfiehlt den Tierhaltern so gern diese Keimschleudern? Und wer verkauft sie mit satten Gewinnspannen?

Wäre es nicht an der Zeit, dass die Pädiater auch mal die Tierärzte aufrütteln?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen