Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 14. Juni 2012

Ein perfektes Geschäftsmodell

Banfield, eine große Tierklinikkette in den USA, sorgt sich um die Gesundheit der Katzen und Hunde: Seit 2007 sei die Häufigkeit von Übergewicht sprunghaft gestiegen, bei Hunden um 37 Prozent, bei Katzen gar um 90 Prozent. Diese Aussagen sollen auf über zwei Millionen Hunden und 430.000 Katzen basieren, die bei Banfield untersucht wurden.

Das ist in der Tat besorgniserregend. Was mag wohl die Ursache sein? Warum sind immer mehr Haustiere übergewichtig?

Schauen wir mal, was das Unternehmen auf seiner Website über Haustierernährung zu sagen hat.

Unter dem Link "What should I feed my kitten or cat?" (Womit soll ich mein Kätzchen/meine Katze füttern?) finden wir dies:

Your veterinarian or pet care professional can offer valuable advice on the best diet for your feline friend. Most veterinarians recommend a predominantly dry food diet for normal pets as this will help maintain good tooth and gum health.
(Hervorh. von uns)

Na super, die meisten Tierärzte empfehlen den Katzenhaltern also Trockenfutter (dito den Hundehaltern). Und das soll auch noch Zahnfleisch und Zähne gesund erhalten (!!).

Wir sind davon überzeugt, dass das Gegenteil stimmt. Trofu ist die allerschlechteste Wahl, vor allem für Katzen.
S. a. http://haustiereimpfenmitverstand.blogspot.de/2011/11/tierarztinnen-gegen-trockenfutter.html

Unter dem Link "Know what you're feeding your pet" (etwa: Wissen, was im Futter ist) werden all die im Industriezeug üblichen minderwertigen Zutaten (Mais, noch mal Mais, Weizen, Rübenschnitzel, Reis etc. pp.) als Quelle wertvoller Makro- und Mikronährstoffe gepriesen. Das, was in den meisten Futtersorten am wenigsten enthalten ist, nämlich "frisches Tierprotein", steht absurderweise an erster Stelle der Aufzählung.

Fassen wir zusammen: Tierärzte empfehlen, 

- Katzen (obligate Karnivoren!) und

- Hunde (auch Karnivoren, wenngleich nicht so obligat wie Katzen)

vor allem mit Trofu

= Kohlenhydrate, minderwertiges Protein etc. pp.

zu füttern, und huch!, immer mehr Katzen und Hunde werden fett.

Und früher oder später natürlich auch krank.

Ein perfektes Geschäftsmodell.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen