Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 14. Juni 2012

Purevax Rabies: Gute Nachricht für Katzen


Purevax Rabies ist ein adjuvansfreier Tollwutimpfstoff für Katzen, unseres Wissens der einzige. Er wurde 2011 von der europäischen Arzneibehörde Ema zugelassen, allerdings mit der Vorschrift, dass jährlich nachzuimpfen ist: http://haustiereimpfenmitverstand.blogspot.de/2011/08/purevax-rabies-in-europa-zugelassen.html

In der Ema-Information über Purevax Rabies von 2011 heißt es: "Die  Impfung sollte jedes Jahr wiederholt werden."

In Deutschland ist Purevax Rabies aber nunmehr als Dreijahresprodukt beim Paul-Ehrlich-Institut gelistet. Der Beipackzettel gibt folgenden Impfplan an:

"Grundimmunisierung: 1 Injektion ab einem Alter von 12 Wochen
Wiederholungsimpfung: 1 Jahr nach der Grundimmunisierung, danach in einem Abstand von bis zu 3 Jahren" (*)

Und das ist wirklich mal eine gute Nachricht.

Katzen, die eine Tollwutimpfung brauchen (etwa weil sie mit Fledermäusen in Kontakt kommen können oder weil sie ins Ausland mitreisen sollen), können nun also adjuvansfrei geimpft werden.  

Adjuvansfreie Impfstoffe enthalten keine Wirkverstärker und verursachen daher eine weniger starke Entzündungsreaktion an der Impfstelle als die anderen Produkte. Adjuvantien (Aluminiumhydroxid u. a. m.) stehen im begründeten Verdacht, die Bildung von Impfsarkomen zu begünstigen. Deshalb sollten Katzen möglichst Impfstoffe ohne Wirkverstärker erhalten. Der Hersteller Merial bietet seit längerem eine Produktreihe adjuvansfreier Katzen-Impfstoffe an: Seuche-Schnupfen, Seuche-Schnupfen-Chlamydien, FeLV ("Leukose") und nun auch Tollwut.

Purevax Rabies kann zusammen mit anderen Purevax-Produkten verabreicht werden, wir würden allerdings gegen Tollwut immer einzeln impfen lassen. Und sowieso selbst adjuvansfreie Impfstoffe nicht häufiger verabreichen lassen als wirklich nötig. Denn auch adjuvansfreie Produkte können nicht garantieren, dass kein Impfsarkom entsteht.

Für Hunde ist Purevax Rabies nicht zugelassen.

(*) Wenn ein Tierarzt meint, dass er aus diesen "bis zu 3 Jahren" jährliche oder zweijährliche Nachimpfungen mit Purevax Rabies machen kann, sollte man sich wehren und ggf. zu einem anderen gehen. Und: Grundsätzlich immer VOR der Impfung klarstellen, dass der Dreijahreseintrag (bei ausreichend vorgeimpften Tieren) auch wirklich gemacht wird, damit es keine böse Überraschung gibt. Ein Dreijahreseintrag schon nach einer Impfung ist jedoch nicht möglich, das gestattet der Beipackzettel nicht.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen