Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 17. Dezember 2014

Versican DHPPi usw.



Zu Versican DHPPi/L3R erreichen uns auffallend viele Anfragen. 

Möglicherweise ist diese Impfstoffkombination 

gegen D = Staupe,
H = Hepatitis
P = Parvo
Pi = Parainfluenza 
L3 = drei Lepto-Arten
R = Tollwut

in Tierarztpraxen besonders beliebt. 

Das ist beunruhigend. Denn diese Kombi wäre das allerletzte, was wir einem Hund geben ließen. 

Der Tollwutimpfstoff in Versican DHPPi/L3R ist nur für ein Jahr zugelassen

***


Es ist eine Frechheit, heutzutage immer noch "Ein-Jahres"-Tollwutimpfstoffe zu verwenden. Es gibt genügend Produkte mit Zulassung für drei Jahre.  

Deutschland ist schon lange tollwutfrei, und auch für Reisen in der EU und darüber hinaus braucht man keine jährliche Tollwutimpfung. 

Tierarztpraxen, in denen jährlich gegen Tollwut nachgeimpft wird, sollte man meiden. 


***

Detail am Rande: Die Lepto-Impfung wird ja gern mit dem Argument verkauft, dass sie auch dem Schutz des Menschen diene. 

Freilich wird man lange suchen müssen, um einen Fall von Lepto-Übertragung vom Hund auf den Menschen zu finden. 

Im Beipackzettel von Versican DHPPi/L3R und auch im Beipackzettel der kleineren Variante L3R steht aber in schöner Offenheit:

"Es konnte keine Reduktion der Ausscheidung der Leptospiren mit dem Urin gezeigt werden."

Mit L3 geimpfte Hunde scheiden diese Bakterien also genauso aus wie ungeimpfte Hunde. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen