Dienstag, 11. März 2014

OT: Aluminium



Passend zum warmen Frühlingswetter: 

In unserer Besprechung von Bert Ehgartners Buch "Die Akte Aluminium" (Aluminiumsalze in Impfstoffen usw.) haben wir u. a. auch auf seine Ausführungen zu den möglichen Risiken von Aluminiumsalzen in Deos, bzw. Antitranspirantien hingewiesen. 

Das Bundesinstitut für Risikobewertung hat die Aufnahme von Aluminiumsalzen durch die Haut lange Zeit als unbedenklich dargestellt. Inzwischen hat es seine Einschätzung geändert, wie Ehgartner kürzlich in seinem Blog berichtet hat. Grund: Die Daten, auf die sich das Bundesinstitut bislang stützte, sind ein schlechter Witz. Nachlesen kann man das jetzt auch in der Taz.  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Daten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google unter https://policies.google.com/privacy?hl=de